Heilungsprozess

Der Heilungsprozess beginnt mit der Entscheidung, ein Interview mit einem Facharzt für Psychiatrie zu führen. Die Abhängigkeit ist eine Krankheit, die das Funktionieren der gesamten Persönlichkeit, körperliche Gesundheit schädt und den zwischenmenschlichen Beziehungen in der Familie stört. Idealerweise, wenn zum ersten Gespräch die ganze Familie kam, weil es durch die Motivation der Abhängigen erleichtert wird, dass er der Suchtbehandlung als eine perfekte Wahl akzeptieren soll. Weniger ideal ist, wenn er allein kommt, weil er schon zu allein in ihrem Problem fühlt und oft so nur Aufhebung von Alkohol oder Drogen möchtet, um wieder stark zu fühlen, und schuf damit die Voraussetzungen, dass ihm die Krankheit zum x-ten Mal betrügt.

Daher ist die wichtigste Voraussetzung für den Beginn der Behandlung Motivation. Sie kann nicht auf Zwang und Überredung basieren. Wenn es so ist, oft ist der einzige Grund, dass ein Abhängiger Bärendienst erwartet, wenn er die Behandlung übernimmt, und dann sicherlich führt es nicht zu der Lösung, sondern vertieft nur das Problem. Auch ist die Erfahrung der Verurteilung tödlich für Behandlung betreten und daher ist es notwendig, ein Gespräch in einer bestimmten Weise zu führen, die als Motivationsinterviewtechnik bekannt ist. Auf diese Weise bieten wir nur die Fähigkeit, alles zu erkennen, die den Unterschied zwischen Kündigung und Fortsetzung des Stoffes macht. Wenn ans Feld der Kommunikation die Wunsch ensteht, das Leben ohne den Gebrauch von Drogen und Alkohol fortzusetzen, wir schlagen als ein therapeutisches Team geeignete Methoden zur Entgiftung und Rehabilitation vor.

Es ist sehr positiv, dass die neuesten Forschungen gezeigt haben, dass die Veränderungen auf der Ebene der Gehirnzellen im Gehirn und Netzwerke, unter dem Einfluss von Alkohol und Suchtmitteln enstanden, reversibel sind, was bedeutet, dass sie in den normalen pre-süchtigen Zustand nach der Gründung der Abstinenz zurückkehren können.

Die Zeit für die körperliche Erholung von Hirngewebe variiert - von drei Monaten für Kokain und Alkohol bis fast ein Jahr für Opiate. Eine vollständige Erholung des Nervensystems und seiner Funktion wird zwingend mit der Therapie weiterhin zu gehen, die in Richtung auf die Verhinderung der Weiterverwendung der Suchtmitteln gerichtet ist (Rezidiv) und die Grundlagen für die allgemeine Verbesserung der Lebensqualität setzen soll, und über dem Niveau, wo es vor dem Beginn ihrer Verwendung war.

Innerhalb des diagnostischen Prozesses werden Laboranalysen von Blut- und Urintesten durchgeführt, sowie das psychologische Profil von Drogenabhängigen. Die basischen therapeutischen Prinzipien werden entsprechend der Art der psychoaktiven Substanzen und gemeinsame Auswirkungen auf die Gesundheit und das Verhalten gesetzt, aber in Bezug auf die Ergebnisse der psycho-diagnostischen Tests wird die spezifische Therapie für jeden Patienten erzeugt.

Behandlungsprogramme nach den Gruppen der psychoaktiven Substanzien

  • Opiatabhängigkeit (Heroin, Methadone, opiatische Schmerzmittel)
  • Abhängigkeit von Stimulanzien (Kokain, Speed, Extasi, Marijuana)
  • Beruhigungsmittel (Bensodiasephine und Hypnotika)
  • Alkoholismus
  • Nikotinsucht
  • Sucht nach Essen
  • Nicht chemische Abhängigkeiten (Internet, Spielsucht)
Nehmen Sie den ersten Schritt kontaktieren Sie uns